Verkaufsratgeber Wein

Verkaufsratgeber Wein

Seit dem 14.01.2019 sind erweiterte Kennzeichnungsvorschriften für den Verkauf von Wein bzw. Weinerzeugnissen zu beachten. Der Onlinehandel ist verpflichtet, sog. „verpflichtende Informationen über Lebensmittel“ vor dem Abschluss des Kaufvertrages auf der Produktdetailseite anzugeben.

Die neue Verordnung Nr. 2019/33 sieht folgende Pflichtangaben für die Weinkennzeichnung im Onlinehandel vor:

  1. Angabe des Alkoholgehaltes
  2. Hinweis auf Allergene (Sulfite)
  3. Angabe der Herkunft
  4. Angabe des Abfüllers bei Abfüllung in der EU
  5. Angabe des Importeurs bei Abfüllung im außereuropäischen Ausland
  6. Angabe des Zuckergehaltes bei Schaumwein, Schaumwein mit zugesetzter Kohlensäure, Qualitätsschaumwein und aromatischem Qualitätsschaumwein

Hinweis: Hersteller und Abfüller sind längst verpflichtet, die neuen Pflichtangaben auf dem Etikett vorzuhalten. Durch die wortgetreue Übernahme der Daten lässt sich der Aufwand zur Umstellung der Onlineangebote sicher in Grenzen halten. Bei Fragen zur Kennzeichnungsverpflichtung können Sie sich jederzeit an uns wenden!