Verkauf von Alkohol im Internet – Altersprüfung

Das Landgericht Bochum hat in seinem Urteil vom 23.01.2019 – Aktenzeichen 1-13 O 1/19 entschieden, dass die Vorschrift des § 9 JuSchG auch beim Verkauf von alkoholischen Getränken über das Internet beachtet werden muss. Dass die Vorschriften des Jugendschutzgesetzes gerade auch beim Verkauf von Alkohol über das Internet beachtet werden müssen, klingt selbstverständlich, ist aber nicht unumstritten. Nun ist folgendes zwingend zu beachten:

Mindestalter – alkoholische Getränke – Altersprüfung

Beim Onlineverkauf von alkoholischen Getränken sind zwei Altersprüfungen erforderlich, nämlich eine erste Altersprüfung im Bestellprozess und eine zweite Altersprüfung bei der Warenauslieferung.

Bei Verkäufen über Ebay hat der Plattformbetreiber bereits die erste Altersprüfung vorgenommen. Sie müssen volljährig sein, um einen Account zu eröffnen. Der Online-Händler muss dann nur noch im Rahmen des Versands an den Käufer sicherstellen, dass die Ware nicht an Minderjährige ausgeliefert wird. Viele Händler nutzen dazu das sog. „Post-Ident-Verfahren“. Einzelheiten erfahren Sie über die von Ihnen beauftragten Versandunternehmen.

Beim Verkauf von Waren über Ihre Webseite muss spätestens im Bestellprozess eine erste Altersprüfung vorgenommen werden. Das Jugendschutzgesetz untersagt Bestellmöglichkeiten von Minderjährigen. Auch hier gibt es verschiedene Konzepte, z. B. das Konzept der SCHUFA Holding: Identität-q-bit-check. Von einer bloßen Altersabfrage ggf. mit Erfassung der Personalausweisnummer ist dringend abzuraten, da dies unsicher ist.

Bei Fragen hierzu können Sie sich jederzeit an uns wenden. Rufen Sie uns hierzu einfach an.