Strafverfahren Daniel Wellington AB wegen der Marke „Daniel Wellington“

Strafverfahren Daniel Wellington AB wegen der Marke „Daniel Wellington“

Die Kanzlei erreichte eine Anzeige wegen eines Strafverfahrens der Kanzlei Dr. Birkenstock im Auftrag der

Daniel Wellington AB

wegen de Verletzung von Rechten an der Unionsmarke

Daniel Wellington AB

Den von der Strafanzeige betroffenen Händlern wird eine gewerbsmäßige strafbare Verletzung einer Unionsmarke gemäß § 143 a Abs. 1, Abs. 2 i. V. m. § 143 Abs. 2 MarkenG und des gewerbsmäßigen Betruges gemäß § 263 Abs. 1, Abs. 3 Nr. 1 Alt. 1 StGB vorgeworfen.

Hintergrund des Tatvorwurfs ist der Verkauf von Plagiaten. Den Betroffenen wird vorgeworfen, gefälschte Waren über Handelsplattformen zu verkaufen. Die streitgegenständlichen Uhren, die mit der Unionsmarke Daniel Wellington gekennzeichnet seien, seien Fälschungen, da sie zu keinem Zeitpunkt mit Wissen und Wollen von Daniel Wellington in das Gebiet der Europäischen Union verbracht worden sind.

Derjenige Händler, der tatsächlich gefälschte Ware verkauft verhält sich nicht nur wettbewerbs- und kennzeichenwidrig, er macht sich auch sonst tatsächlich strafbar. Die Vorwürfe wiegen schwer. Die Durchsuchung der Geschäftsräume, der Pkw und auch der Wohnräume der Betroffenen steht in jedem Fall zu erwarten. Die Beschlagnahme von Uhren, die mit Daniel Wellington gekennzeichnet sind, kann als sicher gelten.

Wenn die Zollbehörden oder das LKA erscheinen, bewahren Sie unbedingt Ruhe. Sie können uns zu jedem Zeitpunkt des Verfahrens anrufen. Bei vernünftiger Argumentation lassen sich die Beschlagnahmemaßnahmen möglicherweise auf ein Mindestmaß beschränken. Ansonsten müssen Sie damit rechnen, dass Sie aufgrund der Beschlagnahme von Computern auf längere Zeit arbeitsunfähig sind.

Im Anschluss an die staatlichen Zwangsmaßnahmen wird Sie Daniel Wellington über die Rechtsanwaltskanzlei Luther mit den umfassenden zivilrechtlichen Ansprüchen konfrontieren. Neben den Unterlassungsansprüchen macht Daniel Wellington immer auch umfassende Ansprüche auf Auskunft und Schadensersatz geltend. Bei Vorliegen der tatbestandlichen Voraussetzungen ist hier der gesamte Gewinn der Verkaufstätigkeit herauszugeben. Hier ist höchste Wachsamkeit geboten.

Wenn Sie von Verfahren der Daniel Wellington AB betroffen sind, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir vertreten Sie bundesweit auch im Rahmen der Strafverfahren. Zögern Sie nicht uns anzurufen!