Richemont Northern Europe GmbH

Der Anwaltskanzlei Sandhage wird erneut eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung der Richemont Northern Europe GmbH vorgelegt. Die Gläubigerin behauptet authorisiertes Vertriebsunternehmen von Luxusuhrenmarken wie Jaeger-LeCoultre, IWC, Cartier u.a. zu sein.

Richemont berühmt sich wettbewerbsrechtlicher Unterlassungsansprüche im Zusammenhang mit dem Verkauf von Uhren über das Internet. Gerügt werden angeblich irreführende Angaben über die Lieferzeit und Verfügbarkeit von beworbenen Luxusuhren.

Verbunden mit der Abmahnung ist eine vorgefertigte Unterlassungsverpflichtungserklärung in der ein Vertragsstrafeversprechen von 5.100,00 EUR vorformuliert ist und die auch eine Klausel zur Kostenübernahme der eingeschalteten Rechtsanwälte enthält.

Gegenstandswert: 50.000,00 EUR