Preisaktion “nur für kurze Zeit”

Das LG Potsdam (Urteil vom 16.02.2011, Az.: 52 O 174/10)  hat entschieden, dass die Aussage „nur für kurze Zeit“ im Zusammenhang mit einer Preisangebotswerbung wettbewerbswidrig und folglich abmahnbar ist.

Ein Händler ist zu einer zeitlich befristeten Preisrabattaktion nicht verpflichtet. Erfolgt jedoch eine zeitliche Beschränkung durch den Verkäufer muss das Transparenzgebot in § 4 Nr. 4 UWG beachtet werden, dieses fordert eine Aufklärung darüber, wie lange die Preisaktion dauern soll. Denn „nur für kurze Zeit“ kann von jedem Verbraucher unterschiedlich interpretiert werden.

Grundsätzlich muss bei zeitlich befristeten Rabattaktionen der Aktionszeitraum genau mitgeteilt werden. Lediglich die Angabe „nur für kurze Zeit“ ist intransparent und unzulässig.