LPH Life Performance Holding AG – Aktualisierung

Life Performance-Kunden sollen zwingend auf Rückzahlung der an die Life Performance geleisteten Gelder/Darlehen im Rahmen der partiarischen Darlehen bestehen.

Die Life Performance firmiert in der Rechtsform der AG. Geschäfte in Deutschland wurden mittels der Life Performance GmbH abgewickelt. Über Anlageberater und Vermittler hat die Life Performance Kunden angesprochen, damit diese der Life Performance Darlehen gewähren.

Im Mai teilte die Life Performance ihren Kunden mit, dass sie gezwungen sei das Geschäftsmodell einzustellen. Kunden sollten zwingend die sofortige Rückzahlung der Life Performance überlassenen Gelder prüfen. Es ist stark zu vermuten, dass die BaFin der Life Performance das unerlaubte Betreiben des Geschäftes untersagt hat. Das Geschäftsmodell ist geeignet ein Einlagengeschäft darzustellen, welches nach den Regelungen des Kreditwesengesetzes eine Erlaubnis der BaFin bedarf. Diese liegt nicht vor. Es empfiehlt sich die Kündigung der Verträge. Darüber hinaus ist zu prüfen, inwieweit die Widerrufsbelehrung, die sich auf dem Darlehensvertrag befindet, unwirksam ist. Folge der Unwirksamkeit der Widerrufsbelehrung ist dann, dass die Frist für die Ausübung des Widerrufsrechts nicht abgelaufen ist und die Kunden jederzeit durch Ausübung des Widerrufsrechts die Rückzahlung der Gelder verlangen können.

Es empfiehlt sich anwaltlichen Rat einzuholen.

Vertriebspartner der Life Performance war auch die INTENDENZ.

Je nach Anlagestrategie und Aufklärung empfiehlt sich die Beraterhaftung mit in die strategischen Überlegungen einzubeziehen.

Siehe auch:

Erstbericht über die partiarischen Darlehen der LPH Life Performance Holding AG