Klitsch GmbH – Update

Dem Abmahnschutzbrief-Team wird erneut eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung der Firma Klitsch GmbH, Breite 22, 39261 Zerbst, vorgelegt. Die durch Rechtsanwalt Mirco Schultze aus Berlin vertretene Klitsch GmbH moniert eine angeblich fehlende Registrierung nach dem Elektrogesetz für Uhren. Nach Auffassung der Klitsch GmbH sollen Uhren der Marke Alpine Mountaineer und Perigaum ohne vorherige Registrierung bei der Stiftung EAR zum Verkauf an Letztverbraucher angeboten werden.

Der Abmahnung ist eine vorformulierte Unterlassungserklärung beigefügt, die ein Vertragsstrafeversprechen nach Hamburger Brauch vorsieht.

Gegenstandswert: keine Angabe

Bei der Klitsch GmbH handelt es sich nach Angaben zahlreicher Mitbewerber wohl um ein Unternehmen, das auf der Handelsplattform Amazon tätig ist und das selbst wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens in Anspruch genommen wurde. Im Rahmen dieser Abmahnung musste die Klitsch GmbH einräumen, selbst nicht ordnungsgemäße Uhren an Letztverbraucher abgesetzt zu haben. Wer berechtigterweise abgemahnt wird und dann geradezu um sich schlägt, offenbart unserer Auffassung nach, dass es gerade nicht um die Einhaltung reinen Wettbewerbs geht.

Siehe auch: Erste Meldung Abmahnung Klitsch GmbH – Januar 2016

[stextbox id=”grey”]

Betroffene, die von Abmahnungen der Klitsch GmbH überzogen werden, können sich jederzeit an uns wenden.
Nutzen Sie die kostenlose Erstberatung.

[/stextbox]