Abmahnwelle wegen DSGVO

Bremer Ärzte in Panik?

Abmahnwelle wegen DSGVO

Die Kassenärztliche Vereinigung Bremen berichtet in einer Eilmeldung über Abmahnungen von Arztpraxen in Bremen und Bremerhaven wegen angeblicher Verstöße gegen die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die Ärztezeitung berichtet in ebendiesem Sinne von zahlreichen betroffenen Ärzten. Worum es bei den angeblichen Abmahnungen genau geht, bleibt allerdings offen. Wenig erhellend ist zudem der Hinweis der Ärztezeitung, wonach den Ärzten angeblich ein Bußgeld bis zu 700,00 EUR drohe. Einen Zusammenhang von wettbewerbsrechtlicher Abmahnung und Bußgeld gibt es nämlich nicht. Gemeint sein dürfte eher eine Kostenerstattungsverpflichtung nach § 12 Abs. 1 S. 2 UWG.

Bei aller Vorsicht gilt daher: Lassen Sie sich nicht verunsichern, geraten Sie nicht in Panik. Unterschreiben Sie nichts, zahlen Sie nichts und lassen sich anwaltlich beraten.

Wettbewerbsrechtliche Abmahnungen vermeiden Sie am einfachsten, indem Sie auf Ihrer Homepage eine gesetzeskonforme Datenschutzerklärung vorhalten. Mit dem großen Datenschutzpaket des Abmahnschutzbriefes erhalten Sie diese bereits ab 59,00 EUR jährlich. Leichter kann man Ärger nicht vermeiden.

Wenn Sie Hilfe im Zusammenhang mit der DSGVO benötigen, so können Sie sich jederzeit an uns wenden!!!