Abmahnung Karsten Fuhrig

Abmahnung Karsten Fuhrig

Rechtsanwalt des Abmahners: Harald Juckeland, Leipzig

Karsten Fuhrig, Ebay-Verkäufer von Schnullerketten, lässt über Rechtsanwalt Juckeland eine Mitbewerberin abmahnen. Hintergrund der Abmahnung ist die DIN EN 12586. Herr Fuhrig beanstandet, dass die Abgemahnte angeblich nicht die zwingenden Warnhinweise der DIN nennt, sondern eine abweichende Formulierung verwendet. Herr Fuhrig verlangt die Angabe eines Warnhinweises mit den Worten „Für die Sicherheit Ihres Kindes! Warnung.“ Dies sei angeblich nach der DIN vorgeschrieben.

Dem Abmahnschreiben ist eine vorformulierte Unterlassungserklärung beigefügt. Der Abmahner verlangt Kostenerstattung nach einer Rechtsanwaltsgebührenrechnung in  Höhe von 3.000,00 EUR.

Unser Tipp: Wer lesen kann ist manchmal klar im Vorteil. Nicht immer haben die Abmahner Recht. In der DIN EN 12586 gibt es keinen Warnhinweis, der das Wort „Warnung“ enthält. Stattdessen heißt es dort wörtlich „Vorsicht“.

In derartigen Fällen empfiehlt sich die sofortige negative Feststellungsklage, um die Vorwürfe dauerhaft aus der Welt zu schaffen. Wie Sie sich erfolgreich gegen derartige Abmahnungen wehren, erfahren Sie ohne weiteres sofort durch die kostenlose telefonische Erstberatung. Rufen Sie uns an: 030 – 420 26 70.